Bücher

 

Eine Übersicht meiner bisher veröffentlichen und geplanten Romane.

Platzhalter.jpg
Coming Soon

ISBN ----------

Vincent spähte zu seiner aus dunklem Nussbaum geschnitzten Standuhr, legte das Buch zur Seite und zwängte sich wieder aus dem Sessel. Wer ruft kurz vor Mitternacht an? Als er den Hörer seines Telefons abnahm, das vielmehr an eine Duschbrause mit zwei Enden erinnerte, meldete sich eine sonore Stimme mit einem typisch britischen Akzent zu Wort.

»Mr. Wood?«

»Ja?«, antwortete Vincent und fragte sich, wer das wissen wollte.

»Ein Anruf für Sie. Moment, ich stelle Sie durch.«

Es knackte im Telefon, dann herrschte Stille.

»711, Salbroke Road, Cottenham. Mr. Hodge«, flüsterte eine Stimme.

»Hallo? Wer ist denn da?« Vermutlich hat er sich verwählt.

Kurz darauf war nur noch ein Freizeichen zu hören. Wer auch immer dran war, er hatte aufgelegt.

Der Tod ist ein Versprechen

ISBN 978-1507637661

Die ersten erreichten die Stufen, streckten die Arme bedrohlich nach uns aus und fletschten blutrünstig die Zähne. Das Magazin meiner Pistole war leer, der Rest lag im Rucksack.

»Emma, lauf!«, waren meine letzten Worte, als ich mein Messer zückte und den Zombies entgegensprang.

 

 

Als Forscher in der Arktis ein 30.000 Jahre altes Virus finden, feiern Adrien und Emma mit ihrer Hündin Cleo gerade das erste Weihnachten in ihrem neuen Zuhause in den USA. Zu dieser Zeit ahnen die beiden noch nicht, dass die Feiertage ganz anders verlaufen werden als geplant – auch nicht, dass es vermutlich die letzten sein werden, die sie jemals feiern.

Der Tod ist ein Versprechen II

ISBN 978-1519672155

Sie wirbelte herum und schrie, riss den Mund auf und entblößte ihre Zähne. Wieder stürmte sie auf mich zu, doch ich packte ihre Arme und hielt sie von mir fern. Als ich in ihr blutiges Gesicht sah, schossen mir Tränen ins Auge und trübten mein Blick.

 

Als Adrien, Emma und ihre Freunde das Boot Richtung Europa besteigen, um nach ihren Familien zu suchen, ahnen sie noch nicht, was sie auf der anderen Seite des Atlantiks erwartet. Denn ohne schützendes Haus und immer auf der Straße wird jeder Schritt zu einem gnadenlosen Kampf ums Überleben. Und schnell stellt sich heraus: Nicht nur die Infizierten trachten nach ihrem Leben.

 

Der wahre Albtraum hat erst begonnen …

FOLLOW ME

  • Facebook Classic
  • Twitter Classic

© 2012-2020 by Kerem Gabriel   |   Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutzerklärung   |   Impressum                    

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now
Der Tod ist ein Versprechen